Bréhec Port et Plage – Plouha

Eine 1A-Schönheit ist er nicht gerade, der kleine Hafen mit Strand, obwohl geschützt in einer Felsbucht gelegen und über schmale durch grüne Wäldchen führende Straßen erreichbar, aber hübsch genug, um als Meeresurlaubskulisse zu dienen. Hier findet man ein Miniaturabbild des französischen Kleinbürgertums mit einem bisschen Arbeiterflair. Manchmal fühlt man sich auch fast in einen Tati-Film versetzt, aber die Ferien des Monsieur Hulot spielten sich dann doch in einem etwas gehobeneren Ambiente ab, egal, was die Schwingtür so trieb.

Bréhec besteht aus einer Handvoll Wohnhäuser, ein paar einfachen Kneipen und Esslokalen (nix französische Haute Cuisine, nicht mal gutbürgerliche Küche). Dafür tobt hier das Leben, (fast) alle Generationen sind vertreten. Erfrischend einfach, sympathisch ist das Flair, ohne jedes Schickimicki und jenseits alles Kosmopolitischen.
Die Kleinsten freuen sich am Karussell, na ja, etwas unheimlich und schnell ist so ein Ding ja schon…

Ein erschöpfter Vater nutzt derweil den leeren Kinderwagen zur Rast.

Letztes Buddeln im Sand, bevor es zu kühl wird an diesem Abend.

Derweil lümmelt die Dorfjugend an der Hafenmauer, gibt sich cool, aber die großen Badetücher spenden unauffälligen Schutz, schmusedeckenlike,

bis dann wieder einer aus der Gruppe den Sprung ins Hafenbecken wagt, todesmutig.

Die anderen tun so, als hätten sie nichts gesehen und sammeln ihren Mut für den eigenen Sprung, vielleicht.

Auch ein paar Zubringerboote hängen cool rum.

Andere Strandbesucher erproben sich lieber sportlich im Sand, aber auch sie können sich der Blicke von Zuschauern sicher sein.


Die mittlere Generation ist nicht so zahlreich vertreten. Die danach verzichtet auf Extremsport und verlegt sich aufs Einfachdasitzenundgucken ohne

oder mit Gesellschaft

Ein Pfeifchen wärmt die Lunge nach dem Schwimmen.

Alt und Jung, Mensch und Boot, verwaschen und frischbunt, hölzern und aus Kunststoff, alles in friedlicher Koexistenz vereinigt in Bréhec.

Dieser Beitrag wurde unter Bretagne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s