Cassai Gran Café & Restaurant – Ses Salines

es Salines ist ein einfaches unscheinbares Straßendorf ohne besondere Sehenswürdigkeiten, durch das man schon mal einfach so hindurchfährt, ohne rechts und links zu gucken (ein Fehler!). Der Ort liegt im Südosten Mallorcas, aber sowas von weitab von Ballermann & Co! Bisher kannten wir von einem Besuch nur das auch gute und für seine Tapas bekannte “Manolo” im Ort, das aber meiner Meinung nach überbewertet wird, wie das oft so ist, nur weil dort mal ein paar Promis gegessen haben… Doch ein paar Schritte weiter stießen wir zufällig auf dieses Café-Restaurant und mussten ein paar Tage später einfach dort einkehren.

Ein superschöner Innenhof

und ebenso schöne Innenräume mit geschmackvoll mediterraner Einrichtung.

Ich war sofort bezaubert.

Aber wie würde das Essen sein? Nun, fast ebenso reizend wie das Dekor.

Für mich gab’s einen Spieß mit gegrilltem Seeteufel und Gambas,…

…mein Begleiter aß mallorquinisches Spanferkel, beide Gerichte sehr schmackhaft, das Schweinchen sehr zart.

Wir saßen draußen im vorderen Teil des Hofs, beschattet durch Sonnensegel, auf sofaähnlichen Bänken, auf denen man in weichen Kissen versinkt (eigentlich nichts für kleinere Leute, aber ich kam noch ans Essen, lach).

Im hinteren Teil befinden sich statt der Polsterbänke Stühle an runden Tischen.

Zur kühleren Jahreszeit ist es aufgrund des Mobiliars drinnen aber (fast) genauso schön. So ein Kleinod findet man nicht oft.

Die Bedienung war sehr freundlich, als einer der Kellner sah, dass ich mit der Kamera hantierte, bot sich an, uns zu fotografieren. Die Qualität der Speisen, einfach alles stimmte, die Preise waren okay-angemessen und wir fuhren glücklich zurück zu unserem Urlaubsdomizil.


Neuer Besuch im Juni 2012

Der erste Blick beruhigte: Alles noch beim Alten.

Immer noch findet man hier die gleiche Liebe zur Dekoration, den gleichen ästhetisch abblätternden Putz an schönen alten Mauern.

Und wir hatten sogar den gleichen Tisch wie vor vier Jahren. Nur die Schirme im hinteren Teil waren auch durch Sonnensegel ersetzt worden, die schweren dunkelroten Rückenkissen durch Grobleiniges mit modernerem Touch. Immer noch da: die weißen Stoffservietten mit Hohlsaumstickerei, die mich immer an meinen Handarbeitsunterricht in der Schule erinnert… Der Hauswein leuchtete und schmeckte, der Rosado ebenso wie der Tinto, beide aus Binissalem. Vorab gab es die obligatorischen Oliven, Aioli und Brot sowie rohe Möhrenstifte.

Uns stand der Sinn an diesem warmen Tag nur nach Tapas und so bestellten wir die Tapa Variada, ohne uns darüber zu informieren, wie sie sich zusammensetzen würde… Nun, die Portionen waren überreichlich – und ziemlich kartoffellastig. Ich wäre schon von den gebackenen Kartoffeln allein, von der Tortilla, mit einem Klecks Aioli gekrönt (ja, sieht wie Kuchen mit Schlagsahne aus… ;-)) oder dem Kartoffelsalat plus ein paar Pimientos satt geworden! So knabberte ich von allem etwas, von den Sardinen, den Calamares, den Pimientos, der Tortilla und den Kartoffeln. Sogar mein Gegenüber musste kapitulieren und schaffte nicht alles. Ich hätte lieber mehr Sorten, dafür nicht so große Mengen gehabt oder ein paar mehr weniger schwere fetthaltige Tapas darunter. Geschmeckt hat jedoch alles!

Wir fühlten uns wieder wohl in dieser ruhigen Oase, in die der Lärm der direkt davor liegenden Durchgangsstraße kaum eindringt, doch fanden wir, dass der zwar freundliche Service eine Spur weniger engagiert und herzlich war als beim ersten Besuch.

Der mallorquinische Himmel über dem Postkarten-Innenhof aber, der war immer noch genauso schön.

Dieser Beitrag wurde unter Mallorca veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s