Ausgefegt – inne un auße

Im Badische
Macht ma sich unsymbadisch
Wenn man die Kehrwoch
Net wörtlich nimmt
Und nur einmal
Wöchentlich
Das Laub wegkehrt
Statt täglich
Auch wenn’s
Der Löwenanteil war
Und niemand ausrutscht
Wer dem Nächsten
A Blättle zuviel überläscht
Hat ausgedient
Als Nachbar und Freund
Ordnung
Muss sei
Warum net glei
Die Polizei rufe?
Jawoll!
Da versteht der Badenser
Ups! Badener
Keinen Spaß
Hier schließt man
Ja selbst
Seine Mülltonnen ab
Auch wenn man sie nicht
mit Pronto putzt
Wie in Stuttgart.

Nur in Schwaben kann es noch schlimmer sein.

(Eine Zugereiste)

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Ausgefegt – inne un auße

  1. traeumerleswelt schreibt:

    gut getroffen die Mentalität ! Ist „Badenser“ ein Schimpfwort ? ..dachte nur „Gelbfüssler“ 🙂

    Liken

  2. kormoranflug schreibt:

    Keine Panik, ein Besen hat noch keiner Hexe geschadet 😉

    Liken

  3. wassily schreibt:

    Etzaz machs mol halblang, du neigschmeggte Gealfiaßlerin. I han no koin gotziga Schwob gsäh, der sei Kehrichtoimer mit Prondo butzt hät. Des wär dem Schwob vial z`teier. An rechta Schwob nemmt lautriges Leidongswasser oder am beschda des Wasser aus da Badwann. Des hod mr schomal zahld.

    Liken

    • rotewelt schreibt:

      Haha, da spricht ein Insider! 😉 Na ja, vielleicht ist das mit dem Pronto ja wirklich ein Gerücht, wahrscheinlich sogar, denn die Schwob (die Badener aber auch) sind wirklich extrem geizig, lach! Danke, Wassily, habe mich köstlich amüsiert! Die neigschmeggte Gealfiaßlerin aus dem Westfälischen 🙂

      Liken

  4. vilmoskörte schreibt:

    Grandios, das Video von PuschelTV! Ich kenn die badische Kehrwoche auch, aus Malsch (damals, Anfang der 70er das größte Dorf Deutschlands) und später aus Durlach, weil ich ein paar Jahre bei den Badensern in Karlsruhe (eigentlich damals auch das größte Dorf Deutschlands) habe studieren müssen.

    Liken

  5. Uffnik schreibt:

    Zwei Möglichkeiten: Fernweh oder Heimweh (nach Hessen) ! ?

    Liken

  6. Sofasophia schreibt:

    herrlich … als schweizerin kann ich da gut mitlachen, auch wenns zum weinen ist, wie intolerant menschen sind. habe auch so meine erfahrungen gemacht … ich sag nur unkraut! 😉

    Liken

  7. ts schreibt:

    In Berlin werden inzwischen auch viele Mülltonnen in eine Art Käfig eingeschlossen, damit kein Fremdmüll hinein gelagen kann.
    Der landet dann vor den Tonnen, ebenso wie der Glasmüll, dessen Container vorzugsweise neben Radwegen aufgestellt werden…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s