Gris

Ce matin
Je t’ai offert
Des flocons de neige
Pour te faire
Plaisir, sourire
Te plaire
Pas de réponse
Même pas un seul mot
Sans parler de cristaux
Me prend-tu pour un idiot?
Bonjour tristesse
Des heures si épaisses
Sans la moindre tendresse
Sans message
Comme les films et les livres
Qui n’ont aucun goût
J’ai envie de tordre le cou
A cette trop longue journée
Pour tomber
Enfin
Dans les bras de…
Morphée.

Dieser Beitrag wurde unter Poetisch Versponnenes abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gris

  1. richensa schreibt:

    Danke für den Schnee… zum Wochenende finde ich ihn klasse, morgen ist er hoffentlich spurlos verschwunden 😉

  2. traeumerleswelt schreibt:

    klingt traurig..niedergeschlagen… schade, dass manche nicht reagieren, wenn man ihnen eine Freude machen möchte !

    • rotewelt schreibt:

      Ja, wenn sowas passiert, ist das immer ein wenig frustrierend. Doch manchmal können die „Beschenkten“ auch gar nichts dafür, weil dumme Zufälle dazwischenkamen und/oder man selbst zu ungeduldig war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s