Mi sento…

Frühling schwebt doch in der Luft

Primavera trotz der Kluft

Zwischen Grau und Grün

Sein und Schein

Lässt mich hoffen

Macht mich offen

Macht mich singen

Wenn Messer klingen

Beim Schmurgeln

Und darüber

Celentano-Töne gurgeln

Red-selig bin ich heute

Hab so viele Worte

La vita è bella

Das Leben ist schön

Oggi sono felice

Senza sapere perché

Ho dimenticato tutto

Che mi ha distrutto

Qualque volta basta un momento

Un pensiero, un granello di polvere, un niente, un sentimento

E mi sento…

“Basta poco, per ricominciare
basta poco, la musica del mare
basta poco, ma è importante
quel minuto per diventare grande
non cambiare, non lasciarti andare”

(Songtextausschnitt: Adriano Celentano “Angel”)

2011_04090126

Dieser Beitrag wurde unter Poetisch Versponnenes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mi sento…

  1. ts schreibt:

    Aaaahhh! Der Frühling! Wenn er denn endlich käme. Hier fallen schon wieder dicke Flocken vom Himmel….. Ich sehne mich so sehr nach Grün!
    Schön dein Gedicht zu lesen, dass mich an Mörike hat denken lassen:

    Frühling läßt sein blaues Band
    Wieder flattern durch die Lüfte
    Süße, wohlbekannte Düfte
    Streifen ahnungsvoll das Land
    Veilchen träumen schon,
    Wollen balde kommen
    Horch, von fern ein leiser Harfenton!
    Frühling, ja du bist’s!
    Dich hab ich vernommen!

    Ich wünsche dir schöne Ostern!

    • rotewelt schreibt:

      Ach ja, der Herr Mörike und sein blaues Band! Und siehe, heute war es sonnig und frühlingshaft, hier jedenfalls! Dir auch noch schöne Restostern!

  2. Frau Blau schreibt:

    dem Sehnen nach Farben und Wärme, nach Leichtigkeit und nackten Beine wunderbar Ausdruck verliehen- danke dafür und liebe Grüße

    • rotewelt schreibt:

      Danke zurück, Ulli, mein Flehen wurde erhört bzw. die Natur wurde meiner Stimmung gerecht, für heute wenigstens! Ich hoffe und denke, die Sonne war auch bei dir auf dem Berg und hat etwas Schnee geschmolzen?!

  3. Giovanni schreibt:

    Ein Meisterwerk von Adriano

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s