Mai-Demo individuell

Still war der erste Mai, keine Stampfkartoffeln von oben, keine lautschweren Glocken, keine Autos. Der erste Blick aus dem Fenster zeigte makellose Geräuschzurückhaltung: Ommm! Und ich mutierte wider Willen minutenlang zur Küchenfenstervoyeurin. Aber ich kann das erklären: Ich bin doch nur Bewunderin des „Ministry of silly walks“! Hier frei interpretiert nach Monty Python. Unmöglich wegzuschauen!

2013_05010001a

Zwischen die Rollatoren und Rollstühle hatte sich doch glatt einmal eine „Jung“menschin gemischt, die sich sportlich ertüchtigte und in den Pausen ihres 1. Mai-Joggings von oben skurril anzuschauende Stretching-Übungen absolvierte, ungeachtet der Zuschauer, mit denen man und frau doch immer rechnen muss, aber vielleicht erhoffte sie sie ja sogar, denn hier gibt es unbeobachtete Möglichkeiten, nur zehn Schritte entfernt. Doch sie beugte und streckte ihre Glieder von Straßenlaterne zu Straßenlaterne, zeitlupengleich auf dem Präsentierteller der Innen-Fensterer und arbeitete sich von Hausnummer zu Hausnummer vor.

Ich stand da wie gebannt, vollkommen fasziniert. Folgte ihr von der Küche ins Schlafzimmer. Wie einst Elke Heidenreich alias Else Stratmann im Ruhrpott kam ich mir vor, nur ohne Kissen. Schade, dass die gefleckte Haushäsin auf dem Rasen nebenan nicht mehr unter uns weilt – wie sie wohl reagiert hätte zwischen zwei Stängeln Löwenzahn, vielleicht wäre sie synchron mitgehoppelt? Na ja, ich denke, Hasen fehlt das Gefühl für ruhige Bewegungen.

Seltsame Beug- und wie stehengebliebene Schrittfolgen vollzogen sich da vor meinen Fenstern. Bis ich mich allzu sehr kompromittiert fühlte als unfreiwillige Zeit-Zeugin, beinahe schuldbewusst, erst recht, weil ich mich noch dazu hatte hinreißen lassen, ein Foto zu machen. Diskret beschämt zog ich mich in das Hintere meiner Wohnung zurück. Ich hatte doch nur nach dem Wetter schauen wollen.

PS: Wie man sieht, hat die Kehrwochenpflichtige gute Arbeit geleistet, alle verwehten Erstblüten sind weg, das Trottoir wirkt wie geleckt! 😉 Lieben Gruß nach schräg oben, in ein paar Wochen bin ich wieder dran, doch vorher gibt es ja noch den Mädelsabend!

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Mai-Demo individuell

  1. karu02 schreibt:

    Ich hätte auch geknipst. 😉

  2. cablee schreibt:

    😉 Herrlich, rotewelt, hab mich köstlich amüsiert 😉

  3. haushundhirschblog schreibt:

    Da kann man nicht einfach mal schnell weggucken, auf gar keinen Fall!
    Dank Deiner wunderbaren Beschreibung sehe ich die tapfere Läuferin jetzt ihre Glieder strecken, muss aber gestehen, dass ich mir gerade das Kissen unter die Arme, auf denen mein Kinn gestützt ist, gelegt habe. Einen feinen Fensterplatz hast Du hier. Ich bleib noch ein bisschen.
    Liebe Grüße, mb

  4. ehre9 schreibt:

    Cuisine avec vue! Und was für einen Ausblick….lach:=)))

  5. rotewelt schreibt:

    Danke für euer Verständnis, hihihi! 😉

  6. Frau Blau schreibt:

    man ist doch immer auch Voyeurin, gelle … und das hier ist eine Gelegenheit, die ich mir auch nicht hätte entgehen lassen wollen, der Hase hoppelte dann tatsächlich mit, sehr zu meiner Freude 🙂
    danke für den feinen abendlichen Lacher 🙂
    freudvolle Grüße
    Ulli

  7. Dina schreibt:

    🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s