Regierungsunlust der „Opposition“ macht wahlmüde

Kürzlich flatterte mir eine Wahlbenachrichtigung ins Haus. Ach ja, am 22. September findet sie ja statt, die nächste Bundestagswahl.

Doch man merkt und glaubt es kaum… Ich habe das Gefühl, die Parteien wollen gar nicht, dass wir (sie) wählen gehen. Noch nie habe ich von einer bald anstehenden Regierungswahl so wenig wahrgenommen, sie ducken sich alle, die Kandidaten und Parteien, wollen kaum gesehen geschweige denn gelesen werden. Oder aber sie machen sich selbst unsympathisch, kaum dass sie fürs Kanzleramt kandidieren…, na, so weiß man wenigstens gleich, was man bekommen würde…

wahl2013

Wem soll ich also diesmal meine Erst- und erst recht Zweitstimme geben?!

Die Wahlplakate zeigen oft die Gesichter der Parteivorsitzenden vor den parteigemäßen Farben und dem Parteinamen – oder bleiben gleich gesichtslos. Dazu ein Wahlslogan, der keiner ist; oft sind es nur ein bis drei Wörter. Und die sind diesmal noch nichtssagender als früher und dazu so beliebig, dass man sie fast jeder Partei zuordnen könnte. Das liegt sicher auch daran, dass die Programme fehlen oder man manche Programme in großen Teilen kaum voneinander unterscheiden kann…

Was ist los? Allgemeine Regierungsmüdigkeit? Sieht fast so aus… Ich glaube, die meisten Parteien wollen, dass Merkel weiter regiert, die Grünen ja auch (äh, wie war das noch mit Jamaika? Ach nee, jetzt ist von der Gelb-Teilnahme nicht die Rede, nur noch Schwarz-Grün, und das ist auch besser so, man schaue sich nur die FDP-Plakate mit dem eifrig-devot lächelnden Rösler-Musterschwiegersohn an – nur: Welche Frau wollte den schon als Mann geschweige denn noch länger als Merkel-Anhängsel?!). Und Angie will es sowieso, noch eine Wahlperiode lang möchte sie in ihren unsäglichen  maßgeschneiderten (oh, huch?!) „Designer“-Blazern, die öfter farbig sind, unter den meist männlichen grauschwarzen Kollegen anderer Staaten hervorstechen und bestätigt bekommen, die mächtigste Frau Europas zu sein. Gähn. Wenn man über die Programme schon kaum etwas sagen kann, bleiben eben nur banale Äußerlichkeiten, haha!

Ich sehe kein Engagement von den Parteien, keine Aufbruchsstimmung, keinen Willen, Merkel abzulösen und von ihrer Seite auch nur den Willen zum Genau-so-weitermachen wie bisher für die nächste Legislaturperiode. Überhaupt, wo sind sie, die klugen und engagierten „Köpfe“? Ich gebe zu, ich bin auch des auf diese Weise Regiertwerdens müde. Umworben und wirklich angesprochen fühle ich mich jedenfalls von keiner Partei mehr und es kann gut sein, dass ich kein Kreuz mache.

b42fe4d58cc39017370f6a706700065a

(Foto: news.yahoo.com)

Na ja, Mama Merkel wird’s schon richten, dass nach der Wahl die Opposition und die Stimmberechtigten – ob sie  nun gewählt haben oder nicht – wieder in Tiefschlaf fallen. Wer hätte gedacht, dass Kohls einstmals linkische Ziehtochter es so weit bringen würde… Nun sitzt sie’s aus, wie er. Und ist damit noch beliebter.

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s