Plätzchen

Plätzchen, kleiner Platz

Piazzetta statt Piazza

Placette statt Place

Du schmeckst gut

Keine Frage

Gestern und heute sah ich dich

Besonders

Knetete, formte, backte dich

Ich bin gern bei dir, auf dir, mittendrin

Genieße dich

Nicht nur zur Weihnachtszeit

Mag deine Aromen

Das Kleinteilige

Auf engstem Raum

Du schmeckst gut

Niemals kann es ein Keks

Aufnehmen mit dir.

K800_Marillenringe(Sehr altes Foto, lach!)

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines, Poetisch Versponnenes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Plätzchen

  1. traeumerleswelt schreibt:

    dein Foto erinnert mich an meine Kindheit 🙂
    ..irgendwie hatten diese Küchen mit der Einrichtungsvielfalt etwas….

  2. Ulli schreibt:

    keks ist nicht plätzchen, wie heißt es so schön oder nicht schön: du gehst mir auf den keks, und nichts aufs plätzchen, aber komm mit mir auf unser plätzchen …

    das foto ist auch für erinnerungsgeladen

    herzliche grüße
    ulli

    • rotewelt schreibt:

      Hihi, das stimmt, „Du gehst mir aufs Plätzchen“ sagt man nicht, das Wort ist positiver besetzt. Ja, das Foto weckt Erinnerungen an „alte Zeiten“. Die Schürze stammt noch aus dem Handarbeitsunterricht, selbst genäht und bestickt, lach! Herzlichen Gruß zurück, Ute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s