Les choses de la vie / Die Dinge des Lebens

Gestern mal wieder im TV gesehen: Les choses de la vie/Die Dinge des Lebens, einer meiner Lieblingsfilme, schrecklich schön, Musik inbegriffen, mit der grandiosen Romy Schneider und dem ebenso grandiosen Michel Piccoli (à ne pas oublier Lea Massari).

https://www.youtube.com/watch?v=2zFpmBhpLaw

F1030030c

 

Dieser Beitrag wurde unter Musik, Film, Theater, Bildende Kunst und mehr abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Les choses de la vie / Die Dinge des Lebens

  1. wederwill schreibt:

    ein sehr schöner Film, hab ihn vor vielen Jahen gesehen und bedaure nun, dass ich ihn verpasst habe.
    Liebe Grüße, Marlis

  2. rotewelt schreibt:

    Dieser Film wird sicher noch öfter wiederholit, Marlis. Ich habe ihn schon oft gesehen, aber nie ganz, gestern zum ersten Mal, erstaunlicherweise, wie ich feststellte. Wirlklich ein wunderschöner Film, so poetisch und so wahr, dazu die famosen Darsteller.Hoffen wir, ihn noch öfter sehen zu dürfen. Lieben Gruß zurück.

  3. traeumerleswelt schreibt:

    Kenne diesen Film leider (noch) nicht !
    Das Foto oben..das bist doch du ? 🙂 gefällt mir sehr !

  4. Ulli schreibt:

    auch noch so ein Film, den ich nicht kenne, aber was nicht ist, kann ja noch werden …
    ein superschönes Foto ist das …

    herzlichst Ulli

    • rotewelt schreibt:

      Man muss ja nicht jeden Film kennen, ich kenne so viele nicht, auch ist dieser ja schon ziemlich alt, aber ich finde ihn klasse. Danke für’s Kompliment, werde es an den Fotografen weitergeben…;-) Ach, wie die Zeit vergeht… 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s