Die 44. (Kehr)Woche, 2014

Passend zum Herbst und fallenden Blättern: Zitate zum Thema „Enttäuschung“

Der Glaube an das Gute im Menschen ist der Ursprung vieler Enttäuschungen.
(Gerhard Uhlenbruck)

Die Enttäuschung ist die Tochter der Illusion.
(Dominik Buchwald)

Eine Ent-täuschung ist nichts anderes als die Aufhebung einer Täuschung.
(Marc Buchmüller)

Ent-Täuschung
= frei von Täuschung
= frei von selbstgebauten Erwartungen
= frei von selbsterdachten Bildern
= frei von Illusionen
= frei von Projektionen
(Anita Ludwig)

Enttäuschung
Wer hat eigentlich wen enttäuscht?
Das Trugbild den Unwissenden?
Der Träumer seine Illusionen?
Oder eine Realität die andere?
(Thomas Wehner)

Manchmal erfährt man Enttäuschungen nicht weil man alles richtig gemacht, sondern weil der andere alles falsch gemacht hat.
(Florian Rüde)

Die Grenze zwischen Lüge und Wahrheit ist mit Enttäuschungen überbevölkert.
(Ernst Ferstl)

Enttäuschung, tödliche Wunde oder Heilschmerz?
(Manfred Hinrich)

Enttäuschungen bedeuten inneres Wachstum, sagen Stoiker in gelassener Ruhe – dass sie aber die Herzen hart machen, verschweigen sie geflissentlich.
(Wilhelm Vogel)

Enttäuschung: Schnee auf der Seele.
(Gerd W. Heyse)

Enttäuschungen sollte man verbrennen und nicht einbalsamieren. (Mark Twain)

Die Enttäuschung gibt dem Menschen die Kraft zu Dingen, die er niemals tun wollte. (Gerrit Donat)

Zu sehn, wie etwas stirbt tut weh
auch wenn es zu erwarten war
auch Blätter, die ich fallen seh
tun weh – jedes Jahr …
(Jörn Pfennig)

Dieser Beitrag wurde unter Aphorismus der Woche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Die 44. (Kehr)Woche, 2014

  1. aquasdemarco schreibt:

    Einer Entäuschung geht immer ein Begehren voraus.

  2. Sofasophia schreibt:

    Ich mag Mark Twains Satz. Loslassen und sich der eigenen, meist zu hohen Erwartungen bewusst sein … ja, das kann verd*** weh tun!

  3. eckisoap schreibt:

    danke für die sammlung und das nachdenken. eben schrieb ich , ich mache meinen frieden. das will ich auch hier.
    ein nachdenklicher tag wird das heute.
    danke und sehr! ♡

  4. Wolfgang schreibt:

    Danke für die Zitatensammlung und Veröffentlichung. Da kann ich meine Gedanken sammeln – und einiges loslassen. LG W 🙂 lfgang

  5. Ulli schreibt:

    Enttäuschungen fangen für mich mit Erwartungen an, wenn ich diese in den Himmel hineinwachsen lasse, dann kann ich eigentlich nur fallen, aber manchmal gehen diesen eben auch Täuschungen voraus und das ist dann wirklich schmerzlich … ich mag das Zitat von Jörn Pfennig!

    liebe Grüsse vom Berg ins Tal
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s