On such a (n almost) spring day

Gerade sehe ich am Ende eines doch eher milden vorfrühlingshaften und insofern doch ziemlich inspirierenden Tages einen etwas schrägen französischen Film auf arte „Who killed Marilyn?“ So toll finde ich ihn nun auch nicht, ehrlich gesagt, eine Verlegung der Monroe-Geschichte in ein eiskaltes französisches Provinzkaff nahe der Schweizer Grenze, aber die irren Tapetenmuster des Landhotels haben was, die tief verschneiten Landschaften und die begleitende Filmmusik mag ich, auch war ich gerade noch selbst im Schnee. Die Beach Boys hörte ich früher gern und heute noch – aber wer singt denn da „California Dreaming“? On such a winters day…

DSCF0656

(Der Monsieur der etwas auf schickimicki gemachten, aber doch lässig-sympathischen Bar des Skirestaurants „Le mouton noir“ – das schwarze Schaf – oberhalb von Verbier hatte gar nix dagegen, dass ich ihn und seine Champagnerflaschen ablichtete, auch wenn wir dort nichts konsumierten, sondern eine Etage tiefer…, da gab’s was Anständiges zu essen, lach!)

Nicht diese Band, sondern José Feliciano, kaum zu glauben, seine Interpretation dieses Songs kannte ich noch gar nicht. Wozu so ein Film doch gut ist, allein dafür hat es sich gelohnt. Wer Feliciano kitschig findet, kann ja weghören, für mich sind seine alten Songs eine Zeitreise weit zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines, Musik, Film, Theater, Bildende Kunst und mehr abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu On such a (n almost) spring day

  1. Anhora schreibt:

    Ich kenne diese Interpretation von José Feliciano. Sie ist mindestens so gut wie das Original und gerade richtig, um diesen Abend mit einem verträumten Lächeln ausklingen zu lassen. 🙂

  2. Ulli schreibt:

    Tolle Bilder, besonders das der Frauensilhouette! Und der Song … lang ists her 😉 merci für die Zeitreise und herzliche Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s