Rumhängen

Heute ist Welthandtuchtag. Ich wusste bis gerade auch nicht, dass es das gibt. (Wer mehr wissen möchte, schaue in die neue Wissensbibel namens Wikipedia, in der junge, unerfahrene, unwissende und wohl meist egomanische Männer das Handtuch, pardon, Zepter schwingen, und alle wichtigen Entscheidungen treffen, etwa über die Aufnahme von anderen Menschen und eben solchen „Gedenktagen“ in ihr göttliches Imperium, ähm, Verzeichnis), bitte sehr: http://de.wikipedia.org/wiki/Towel_Day .

Ich bewege mich nicht per Anhalter durch die Galaxis, eher als freischwebendes Element auf dem oder knapp überm Erdboden, meist in der Hoffnung, irgendwo anhaften oder anhafen zu können, jedoch oft im Wind, manchmal steifgefroren, dann wieder weichgespült oder sonnengebleicht, wahlweise tropfnass und auf Sonne wartend. Dabei bin ich nicht zimperlich, was mich selbst betrifft. Auch wenn ich bisweilen zum schlaffen Rumhängen neige und nach dem neuesten Frauenzeitschriftenpsychotest zu tief in der Komfortzone stecke, um große Veränderungen in meinem Leben zu wagen.

Und dabei kommt die Frage auf, warum es nicht auch den Tag des Waschlappens gibt. Immerhin gibt es den Tag der Verlorenen Socke (eine Waschmaschinenwissenschaft für sich), den Tag des Deutschen Schlagers und den Tag des Deutschen Butterbrotes. Also bitte, das ist eine Anregung! In diesem Zusammenhang würde ich auch noch gern den Tag der Kulturtasche – leger auch Kulturbeutel genannt– aufnehmen. Da könnte man auch mal darüber nachdenken, wieviel Kultur darin steckt und warum das nur in Deutschland so heißt.

Ich geh‘ mal wieder auf meine Leine zurück und hoffe, dass mich bald mal jemand abnimmt und ordentlich zusammenfaltet. Oder lieber doch nicht… Na, ich fürchte, ihr denkt, ich sei mit dem Klammerbeutel gepudert…

 

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines, Skurriles abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Rumhängen

  1. Ulli schreibt:

    ich lache und grüsse dich herzlich und wundere mich noch ein bisschen, dass du in der Komfortzone weilst, die stelle ich mir dann doch ein bisschen anders vor, aber eben, wer bin ich schon und was weiss ich schon 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s