Die 47. Woche, 2015

IMG_0121

Sehr viel Normalgebaute hinken mit dem Hirn.
(Fritz P. Rinnhofer, geb. 1939, Marketing- und Verkaufsmanager und Publizist)

2011_02200463

Mit der Zeit zu hinken, zählt zu den ungebrochensten Gangarten.
(Martin Gerhard Reisenberg, geb. 1949, Diplom-Bibliothekar und Autor)

IMG_0191

Bei Vergleichen, die hinken, gehen die Argumente am Stock.
(Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck (geb. 1929)

IMG_1746a

PS: In Deutschland gibt es keine alten Männer. Alte Frauen sieht man öfter, mit ihren Rollatoren oder noch aus eigener Kraft oder duch einen Hund aufrecht gehalten. Sie leben ja länger. Männer gibt es laut Statistik aber auch noch. Doch wo sind sie? Zuhause eingefroren? In Südeuropa sieht man sie, noch lebendig, wenn auch bisweilen körperlich beeinträchtigt. Aber sie laufen noch, sitzen überall, allein, oft in Gruppen, unterhalten sich (ah, muss noch mehr solcher Fotos raussuchen). Nur hier sind sie anscheinend ausgestorben. Unsichtbar.

Dieser Beitrag wurde unter Aphorismus der Woche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Die 47. Woche, 2015

  1. da hast du vollkommen Recht, meine Liebe!
    Letzte Woche war ich mit meiner Ma shoppen. Wir kommen aus einem großen Kaufhaus raus und von dort aus schaut man direkt auf ein gegenüber liegendes Cafe…. naja… eher sowas wie Starbucks oder Backfactory.
    Da das Wetter noch schön war, saßen die Kunden allesamt draußen. Und rate mal, wen ich sah? RICHTIG: alles alte Männer, lachh. Aber es war kein einziger Deutscher darunter, nehme ich jedenfalls an, da sie alle südländisch aussahen. Und da sagte ich zu meiner Mutter:
    schau mal, das sind wahrscheinlich alles Griechen, Türken, Spanier, Italiener….. die sitzen auch in ihren Heimatländern im Kafenion und bereden das aktuelle Tagesgeschäft 🙂
    Schön zu sehen! Wirklich.

    Die deutschen Männer kennen das nicht. Sie sitzen auch nicht VOR der Haustür wenn es warm ist, sie sitzen wenn dann nur hinterm Haus.
    Während wir in den südlichen Mittelmeerländern die Menschen allesamt VOR ihren Häusern sitzen sehen, mit nem Glas Rotwein in der Hand oder einfach nur so, wie oben auf dem Foto.
    Ich liebe es!!

    Gefällt 1 Person

    • rotewelt schreibt:

      Dass sich die alten deutschen Männer nicht versammeln, liegt sicher auch am Klima, doch nicht nur. Anscheinend liegt es nicht in unserer Mentalität, man vereinzelt eher und zieht sich in seine Wohnung zurück. Eigentlich schade. Ich mag es auch, wenn in Italien jeder alte Mann seinen Stuhl mitbringt und sich die Männer in Gruppen auf Plätzen oder anderswo zusammensetzen und mit der Sonne oder dem Schatten mitwandern. So sitzen sie und palavern oder sie sind einfach still in der aber doch heimeligen Gemeinschaft und gucken vor sich hin. Im Süden sieht man ja manchmal auch alte Frauen vor ihren Häusern, allein, zu zweit oder in kleineren Reihen sitzen sie da und handarbeiten oft. Wann fährst du wieder nach Griechenland?

      Gefällt 1 Person

  2. sunflower22a schreibt:

    gute Beobachtung! Ein Ort fällt mir ein wo es sehr viele alte Männer gibt: die Politik 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Ulli schreibt:

    Ich grübel gerade, versuche mich zu erinnern, aber so wirklich wollen auch mir keine alten Männer einfallen … herrjeh, wo sind sie nur??? Nun hast du etwas angerichtet, liebe Rotewelt – lach …
    die Zitate gefallen mir ausnehmend gut!
    Herzliche Grüsse vom blau-weissen Schneeberg
    Ulli

    Liken

  4. kormoranflug schreibt:

    Bei der schönen Vorlage: die Männer sind natürlich jung geblieben. (lach)

    Liken

  5. Schnippelboy schreibt:

    Auf Wochenmärkten findet man alte Männer,ich muß es wissen , bin einer von Ihnen

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s