Genscher im Erbgut

Heute früh ist mir sozusagen ein geistiger Lapsus passiert. Im Internet sah ich unter den Nachrichten bei SPON den Titel „Forscher schleusen Genschere in Patienten ein“. Ich überlas ein E. Heraus kam „Forscher schleusen Genscher in Patienten ein“. Bei Außenministern wäre das ja nicht völlig absurd, auch wenn der Mann schon tot ist. Als mir klar wurde, dass es sich nicht um ihn handeln konnte, wusste ich immer noch nicht, was gemeint war. Ob es sich um ein Bakterium handelt? Genschere (immer noch las ich es mit kurzem E in der ersten Silbe) klingt so und erinnert an sowas wie Escherichia coli. Jedenfalls muss es etwas Unangenehmes sein, da es ja eingeschleust wird. Damit verbinde ich nämlich, dass es heimlich geschieht und gegen den Willen eines Menschen oder einer Gruppe, auch über Grenzen. Einschleusen bedeutet ja: unbemerkt hineinbringen, Einschmuggeln.

Doch weit gefehlt: Eine Genschere oder CRISPR ist ein gentechnisches Verfahren, mit dem man ins Erbgut von Mikroorganismen, Pflanzen, Tieren oder eben auch Menschen eingreifen kann, um einen genetischen Defekt zu beheben. Im beschriebenen Fall soll ein an Morbus Hunter erkrankter Mann damit geheilt werden. Warum man dann das Wort Einschleusen benutzt, ist mir schleierhaft. Vielleicht muss das vorhandene Gen überlistet werden und darf nicht vorher informiert werden? Wie auch immer, ein Bindestrich würde für unwissende Leser wie mich Vorteile bringen. Bei Gen-Schere (so schreiben es die meisten) wäre mir das nämlich nicht passiert und ich hätte mir diese Peinlichkeit ersparen können. Und überhaupt: Nicht immer sind laiensprachliche Begriffe für Laien auch verständlich, denn: Wird da ein Gen durchgeschnitten? Hätten sie doch gleich CRIPSR geschrieben, dann hätte ich wenigstens gleich googeln können.

Ach, würde doch Genscher noch leben, dann wären der FDP all die Möllemanns, Westerwelles und Lindners erspart geblieben.  Aber wenn ich die Wahl hätte, wäre ich doch am liebsten für das Hamm-Brücher-Gen, doch das scheint sich in dieser unsäglichen Partei nicht durchgesetzt zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines, Skurriles abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s