Hintergründe oder: Was wäre, wenn…

Ein Kommentar zu den Ereignissen in Chemnitz, den ich nur unterschreiben kann:

https://form7.wordpress.com/2018/08/31/chemnitz-und-der-casino-kapitalismus/

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Hintergründe oder: Was wäre, wenn…

  1. kunstschaffende schreibt:

    Ich habe es gelesen und es zeigt wieder einmal die Komplexität der Probleme auf! Ich bezweifelte allerdings, dass all dieses mit friedlich leisem Protest zu lösen ist! Es wird, in der Zukunft, heftige Aufstände geben, wenn die Eliten so weiter machen! Leider! 🤔

    Babsi

    Liken

    • rotewelt schreibt:

      Ich denke auch, dass alles noch viel komplexer ist, als es auf den ersten und auch zweiten Blick scheint. Und auch meine eigene Einschätzung muss ich immer wieder anpassen. War ich anfangs noch der Meinung, vor allem die wirtschaftlich Abgehängten und Ungebildeten würden sich in fremdenfeindlichen gewaltbereiten Gruppen und Parteien organisieren, sehe ich jetzt, dass es durchaus nicht so ist. Da marschieren Menschen mit, denen es wirtschaftlich gut geht, die eine gute Ausbildung und einen Job haben und nicht von Hartz4 leben müssen. Und das macht mir im Grunde noch mehr Angst. Der Rassismus muss andere, tiefliegendere Ursachen haben. Und – vor allem im Osten, aber nicht nur – sind die Politiker, ist der Staat auf dem rechten Auge blind, vorsichtig formuliert (was auch der Umgang mit der NSU-Szene gezeigt hat; wie tief der Verfassungsschutz drinsteckte, wird garantiert nie aufgeklärt). Chemnitz kam ja nicht von jetzt auf gleich, sondern konnte nur auf einem schon vorhandenen Nährboden entstehen.

      Was die weltweiten sogenannten Eliten betrifft und deren im Grunde menschenverachtendes Agieren (die dümmsten AfD-Mitläufer begreifen nicht mal, das ihre Partei gar nicht gegen den Neoliberalismus ist und absolut nichts für die Schwächeren tun will, sondern nur gegen Ausländer hetzt), denke ich schon, dass es zwar lauten, aber dennoch friedlichen Protest bis hin zu Aufständen geben kann und auch geben sollte (auch wenn man weiß, dass sich immer gewalttätige Idioten in jede friedliche Protestbewegung mischen, über die dann leider mehr berichtet wird als über die Inhalte des friedlichen Protests – ich sage nur G20, als man zum Teil junge Menschen verhaftet hat, die gar nicht gewalttätig waren, aber irgendwen musste man ja greifen und Opfer sind meist die Unschuldigen). Aber ich sehe da keine Ansätze, sondern lediglich einzelne kritische Stimmen so wie hier. Aber ich bin gespannt auf Sahra Wagenknechts „Aufstehen“-Bewegung und setze ein wenig Hoffnung hinein.

      Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Mir hat an diesem Beitrag besonders gut die Kraft der Vorstellungen gefallen. Ja, ich sehe das als Kraft, sich vorzustellen, wie eine andere, eine bessere Welt aussehen kann.

    Gefällt 1 Person

  3. gripseljagd schreibt:

    Warten wir ein paar Tage ab. Wenn Informationen sich gesetzt haben und nicht mehr jeder in seiner Infoblase seine Meinung bestätigt sieht wird ein klarerer Blick möglich sein. Wenn ich an Verschwörung glauben würde, dann wäre es Absicht diese Verbrecher unter den Flüchtlingen absichtlich hier zu behalten um Unruhe zu stiften und Gründe zu sammeln. Vermutlich ist es aber nur Behördenversagen und Dummheit. Aktuell hat es ja wieder ein Leben gekostet. Nach Chemnitz ist ein Streit mit Afghanen wieder tötlich ausgegangen. Wenn wirklich das Ziel wäre den Rechten die Gründe weg zu nehmen, dann würde man diese Verbrecher unter den Flüchtlingen an die Luft setzen oder wegsperren. Versagen oder Absicht?

    Liken

Schreibe eine Antwort zu rotewelt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s