Interessant…

Nun befasst sich sogar die Tagesschau mit der Einschätzung Wolfgang Wodargs zum Corona-Virus:

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-wodarg-101.html

Folgender Artikel ist ein bisschen zynisch, enthält aber auch „Wahrheiten“, die ich unterschreiben könnte:

https://www.rubikon.news/artikel/die-pseudo-krise

Na ja, ihr seht, ich versuche, nicht in Panik zu verfallen, sondern suche nach jedem Strohhalm.

Vorhin rief sogar überraschend meine Schwester an, mit der ich in den letzten sieben Jahren nun genau zweimal telefoniert habe (die Seltenheit lag nicht an mir, im Gegenteil). Das Thema scheint in jedem Einzelnen etwas auszulösen.

Und dann wieder diese Idioten, die den Schuss nicht gehört haben, denn wir WISSEN ja kaum etwas:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/freiburg-polizei-loest-corona-partys-auf-mutmasslicher-dieb-von-desinfektionsmittel-in-nrw-gefasst-a-c24b7079-f35d-4ac6-83a4-a6787b9c2e9e

Auch heute Nachmittag gibt es auf dem nicht geschlossenen Spiel-/Sportplatz der Schule nebenan wieder Grüppchen von Kindern und Jugendlichen.

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Interessant…

  1. Ulli schreibt:

    Ich finde es immer schwieriger eine eigene Meinung zu entwickeln. Da ich immer noch nicht gesund bin fällt es mir leicht mich nur Zuhause und im Bett aufzuhalten.
    Vorhin sag ich Bilder von Bergamo, wo Militärlaster einfuhren, um Särge abzutranspoertieren, da die Leichenhaeuser überfüllt wären???
    Was kann ich glauben von dem was gezeigt und gesprochen wird? 🤔
    Nachdenkliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. Publicviewer schreibt:

    Der neue „Rubikon“ Artikel enspricht 100% meiner Meinung.
    Wir werden alle total verarscht und uns unsere Bürgerrechte beraubt!

    Gefällt mir

  3. Publicviewer schreibt:

    Oh Fuck, jetzt hat doch diese grauenvolle Eva Herman den Wodarg interviewt!

    Gefällt mir

  4. aquasdemarco schreibt:

    Aber warum Panik?

    Gefällt mir

  5. rotewelt schreibt:

    Na ja, vieleicht habe ich übertrieben. Aber ich habe Angst.

    Gefällt mir

  6. aquasdemarco schreibt:

    Angst ist ja grundsätzlich auch ein Schutz.

    Gefällt 1 Person

  7. aquasdemarco schreibt:

    Ich sehe keinen stattlichen Sinn darin über einen Virus mehr Kontrolle über Bürger zu gewinnen.
    Insbesondere es eine weltweite Sache ist, die den Neoliberalen Kapitalismus in seinen Grundfesten bedrohen könnte.
    MN könnte darüber spekulieren ob es eine Art kommunistischer Plan ist.
    Aber vielleicht ist es auch einfach ein Virus und die gewählten Politiker versuchen ihren Job zu machen, was in einem zweifelnden Deutschland, mit all seinen Zweiflern, bis hin zu Reichsbürgern kein einfaches Unterfangen ist, insbesondere wenn hinter jeder Sache, wie Klima und Co eine Art Verschwörung gesehen wird.
    Es ist gut und richtig zu hinterfragen, siehe Cum Ex.
    Ich halte es bei meinen Recherchen immer noch mit dem alten Spruch aus dem Watergate Komplex, folge der Spur des Geldes.

    Gefällt 1 Person

  8. aquasdemarco schreibt:

    Wenn dir langweilig ist ruf an😉

    Gefällt 1 Person

  9. Maximilian Fichtner schreibt:

    Wer jetzt noch nicht versteht – oder gar bezweifelt – was gerade in Norditalien passiert, dem ist nicht zu helfen. Unser Gesundheitssystem verkraftet etwa 40.000 neue Fälle. Der Rest ist einfache Mathematik – vielleicht schwierig für Leute, die das alles nicht glauben möchten und nichts von exponentiellen Wachstumskurven verstehen.
    Wer Maßnahmen befürwortet, die darauf hinauslaufen, dass man Kranke wegen nicht vorhandener Einrichtungen wie in Norditalien zum Sterben wieder nach Hause schickt, der *tötet*!
    Ich bin der Meinung, solchen Schlaumeiern wie dem Wodarg gehört das Handwerk gelegt und die Approbation entzogen. Er versteht nicht, wo der Unterschied zwischen einer Grippe und Corona ist und zieht öffentlichwirksam seltsame Schlüsse, die zu Verschwörungstheorien führen.

    Gefällt mir

  10. rotewelt schreibt:

    Hallo Max, schön, dich hier zu lesen. Aber etwas weniger arrogant wäre vielleicht auch nicht schlecht gewesen…? 😉 Von wegen „schwierig für Leute, die das alles nicht glauben möchten und nichts von exponentiellen Wachstumskurven verstehen“… Ich glaube, man kann die italienischen Zustände mit denen hierzulande nicht wirlich vergleichen, da das Gesundheitssystem dort ein anderes/schlechteres ist und weil in der am meisten betroffenen Region tausende von Textilfabriken angesiedelt sind, in denen Chinesen Modeartikel herstellen. Ich persönlich habe dem Wodarg nie „geglaubt“, seine Meinung wie viele Meinungen aber zur Kenntnis genommen und offenbar liegt er nicht mit jeder Einschätzung falsch. Mittlerweile finde ich es aber auch seltsam, dass er sich angesichts der Bilder über die Zustände in italienischen Krankenhäusern weiter darauf fokussiert, es handele sich vermutlich um eine normale Grippewelle. Wären die Krankenhäuser die letzten Jahre auch schon so überfüllt gewesen und hätte damals auch schon so ein Mangel an Beatmungsgeräten geherrscht, hätte man davon nicht schon gehört? Er sagt einfach nur, man hätte keine Vergleichsdaten, was wohl stimmt. Trotzdem. Und auch: Wäre die Not in elsässischen Kliniken die letzten Winter auch schon so groß gewesen, hätte man davon nicht berichtet?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s