Die 22. Woche, 2020

Not ist der Vorwand für jede Einschränkung der menschlichen Freiheit. Sie ist das Argument der Tyrannen und das Glaubensbekenntnis der Sklaven.
(William Pitt der Jüngere)

Leute, die behaupten, Entscheidungen seien alternativlos, wollen damit nur ihr Handeln rechtfertigen, weil es bereits geschehen ist oder sie sich selbst in einem Zwang befinden, geplante Entscheidungen durchsetzen zu müssen. Und nur wenn diese Leute diesen Zusammenhang dereinst begreifen, besteht für sie noch Hoffnung.
(Christian Amann)

Die Dummheit ist immer mehrheitsfähig.
(Erhard Blanck)

Jeder Krieg wird unter den nichtigsten Vorwänden begonnen, aus guten Gründen weitergeführt und mit den verlogensten Ausreden beschlossen.
(Arthur Schnitzler)

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die 22. Woche, 2020

  1. kormoranflug schreibt:

    Etwas mehr Freiheit lebt sich wieder besser.

    Gefällt 1 Person

  2. rotewelt schreibt:

    Ja, wobei ich ein Mehr kaum verspüre.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s