Kein Zurück

Shutdown – ach nein, shut up, befahl meine Englischlehrerin Fräulein Beinke immer etwas rüde, wenn es in der Klasse zu laut war.

Lockdown – gib dich bloß keinen (Freiheits)Verlockungen hin. Lautet die allgegenwärtige Warnung.

Südfrankreich war schön. In zwei Wochen nur einmal Maske getragen in einer Parfümerie, aus Rücksicht auf die Verkäuferinnen, die das wohl lieber hatten, ich wäre aber auch so reingekommen. Ansonsten Maskenpause, denn die Dinger sind dort nur in öffentlichen Verkehrsmitteln vorgeschrieben. Wie gut das tat. Atmen können. Sich wieder frei und normal fühlen. Eine „neue Normalität“ will ich nicht, sie ist menschenfeindlich. Und schützt niemanden.

Und nun wollen sie die lächerliche Maskerade in Deutschland bundesweit weiter fortsetzen, na prima. Es gibt ja auch kein Zurück mehr ohne Gesichtsverlust – nur mit Maske, haha. Ich bin dafür, dass die Verantwortlichen die Masken fallen lassen, vom RKI über Drosten, Spahn, Söder, den armen Willi, pardon, Karl Lauterbach bis zu Mutti. Fleißiger als sonst Hände gewaschen und Abstand gehalten habe ich übrigens schon immer in der Grippesaison, bin nämlich ein klein wenig hypochondrisch, so allgemein. Und ich brauche dafür auch keine ständig wiederholten elterlichen Ratschläge mehr, bin ja schon groß.

Nun war Corona also, wie schon Wodarg, Bhakdi und andere Wissenschaftler bereits am Anfang der von der WHO zur Pandemie erklärten Atemwegsinfektion vermuteten, nicht schlimmer als eine Grippewelle. Und die Kurve war in allen Ländern ähnlich, ob mit oder ohne Lockdown. Und der Höchststand der Infektionen schon vor dem Lockdown vorbei. Tja. Doch die Mehrheit der Bürger will das nicht sehen und beharrt auf ihrem Glauben an Regierung und Hilfsmedien, die ja auch weiterhin ihre Litaneien inklusive Drohungen vor zweiten und dritten Wellen aufsagen. Schließlich darf nicht sein, was nicht sein kann, denkt der Gutgläubige, ganz so, wie es ihm suggeriert wird. Der Gedanke, betrogen worden zu sein, ist für viele wohl schlimmer als alles andere, da brechen Gewissheiten zusammen, eine ganze Welt, das macht noch mehr Angst als dieses Virus. Und ja, ich weiß, wovon ich rede, brauchte meine Zeit. Na ja, zum Glück sind die Gedanken noch frei, zumindest wenn man sie nicht öffentlich äußert. Ich nehme mir die Freiheit trotzdem und mittlerweile verzweifle ich nicht mehr darüber, ein Gedankenaußenseiter zu sein. Es ist, wie es ist.

Hier – unter anderem – ein paar Fakten, aber nicht von den bestellten „Faktencheckern“ (woher kriegen sie bloß all die fachfremden Praktikanten und bezahlen sie wenigstens gut?). Vorsicht, lang und womöglich zum Teil verstörend.

https://www.rubikon.news/artikel/wir-streiken

https://multipolar-magazin.de/artikel/das-schweigen-der-viren
Auch einige Kommentare sind recht informativ.

Auf der Wodarg-Seite gibt es auch eine Zusammenstellung von Artikeln anderer Autoren:
https://www.wodarg.com/fremde-federn/

https://www.rubikon.news/artikel/die-propaganda-pandemie

Einen schönen Sommer wünsche ich. Trotzdem.

Wake up. Wofür auch immer.

Und nein, ich diskutiere nicht mehr, ich bin auch müde von allem und streike ein wenig. Kommentare sind dennoch selbstverständlich gern gesehen, auch von jenen, die meine Einschätzung nicht teilen. Denn es interessiert mich immer, wie andere denken.

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches/Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Kein Zurück

  1. cablee schreibt:

    Hmmm, gut 9.000 Tote in Deutschland, knapp 30.000 Tote in Frankreich. Ob es an der Maskenfreiheit liegt ?
    Aber vielleicht sind das ja auch alles Statisten, die sich in einem schlechten Film einfach nur tot stellen 🙂
    Ich kenne zwar keinen, der an Corona verstorben ist, aber so ganz gleichgültig ist es mir nicht, ob andere sterben oder nicht.

    Liken

  2. eimaeckel schreibt:

    Wie schön, dass du dich in deinem geliebten Frankreich erholen konntest. Ich habe mir gerade einen Artikel von dir vom März angeschaut, den ich kommentiert hatte. Kann es sein, dass du deine Meinung zu dem, was die Regierung in Coronazeiten machen sollte um 180 Grad gedreht hast? Damals warst du unzufrieden, dass sie nicht schneller härtere Maßnahmen ergriffen hat.

    Gefällt 1 Person

    • rotewelt schreibt:

      Ja, ich habe meine Meinung oder besser Einschätzung geändert, gut beobachtet. 🙂 Das war ein längerer Prozess. Anfangs hatte ich große Angst, war fast panisch, ganz schlimm. Nachdem ich mich nicht nur in den etablierten Medien informiert habe und weiter informiere und die Meinungen mehrerer seriöser anderer Wissenschaftler kenne und nicht nur die des Virologen Drosten (der sich überdies oft irrt und auch bei der Schweinegrippe schon geirrt hat) sowie Statistiken angeschaut habe (auch welche des RKi, über die aber nicht gesprochen wird),, sehe ich das ganze nach eingen Zweifeln und einigem Hinundher, wem ich nun glauben soll, anders. Doch meine Kritik von damals, dass in Deutschland noch Karneval und volle Fußballstadien erlaubt waren, gilt immer noch, denn zu diesem Zeitpunkt, als in Italien viele Menschen starben, wusste man noch viel zu wenig über Corona. Nachdem dann aber schon ungefähr Mitte März der Höhepunkt der Infektion in Deutschland vorbei war, hielt und halte ich den harten Lockdown jedoch für falsch und fatal, für schädlicher und gefährlicher für viele Menschen als das Virus selbst . Und vor allem, dass daran weiter festgehalten wird, auch an der albernen Maskerade etc., aber darüber habe ich ja schon in anderen Postings geschrieben.

      Gefällt 1 Person

  3. aquasdemarco schreibt:

    Mal unabhängig von den verschiedenen Aspekten für oder gegen eine Maskenpflicht, würde man drüber abstimmen, sehe das Ergebnis möglicherweise so aus:

    https://amp.zdf.de/nachrichten/politik/politbarometer-mehrheit-fuer-maskenpflicht-100.html

    Gefällt 1 Person

    • rotewelt schreibt:

      Das war zu erwarten und wundert mich überhaupt nicht (und die Grünen sind ganz vorn, na prima). Man beachte aber auch, wie tendenziös dieser ZDF-Beitrag ist, aber das merkt anscheinend kaum noch jemand. Solche und ähnliche Artikel tragen zu solchen Ergebnissen bei. Ich zitiere: „Trotz immer wieder aufflackernder Hotspots halten nur 40 Prozent ihre Gesundheit aktuell durch das Coronavirus für gefährdet, 60 Prozent sehen diese Bedrohung nicht.“ Man beachte: „Trotz“ und „nur“, dabei sind 40 Prozent schon ganz schön viele, aber es sollen ja noch mehr Menschen in Angst gefangen bleiben. Und der Hardliner Söder heizt die Stimmung weiter auf und womöglich schafft er es damit, Kanzler zu werden.

      Liken

  4. Viviane schreibt:

    Stoppt die Errichtung von 60 Impfzentren und von Kühlketten zum Impfstofftransport nach dem Modell COVAX. Keine SARS-CoV-2 betreffende deutsche Beteiligung an der ACT Accelerator Initiative zur Beschleunigung der Entwicklung und gerechten Verteilung von Vakzinen, Diagnostika und Therapeutika. Rückzug Deutschlands aus der Arbeit der Inklusiven Impfallianz (Inclusive Vaccine Alliance), soweit diese auf SARS-CoV-2 zielt. In Deutschland handeln, global denken, kein Geld für COVAX.

    Für eine durch die Pharmakonzerne und Herrn Bill Gates global inszenierte Pandemie darf der Deutsche Bundestag keine Impfpflicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 schaffen.

    Die Menschen in Deutschland, 83 Millionen auf COVID-19 bezogen glücklicherweise überwiegend gesunde Menschen, sind gegen eine herbeigeredete Epidemie nicht zu impfen.

    Eine hastig durch die eigentlich viele Jahre Arbeit erfordernden Prüfverfahren und Genehmigungsverfahren gepeitschte – telescoping testing timelines and approvals – Substanz ist kein geeigneter Impfstoff.

    Das Coronavirus SARS-CoV-2 entspricht in seiner Harmlosigkeit oder Gesundheitsgefahr einem durchschnittlichen Influenzavirus der saisonalen Grippe.

    Angesichts der nicht vorhandenen Übersterblichkeit und der seit sechs Monaten im Sentinel nur noch selten oder gar nicht nachweisbaren SARS-CoV-2-Viren ist an den in Kooperation mit bzw. analog zu COVAX geplanten und in Vorbereitung befindlichen Massenimpfungen kein Bedarf.

    Der Aufbau von 60 Impfzentren und die Errichtung der ganz Deutschland überspannenden Kühlketten sind unverzüglich einzustellen.

    Soweit die Arbeit der Inclusive Vaccine Alliance auf das relativ harmlose Erkältungsvirus SARS-CoV-2 zielt, hat sich Deutschland aus der inklusiven Impfallianz zurückzuziehen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s