Wie weit würdet ihr gehen?

Diese Frage stellt der Journalist Ken Jebsen in diesem eindringlichen Video und meint damit vor allem diejenigen, die die Menschen ausgrenzen, die die Corona-Politik nicht richtig finden und/oder sich nicht impfen lassen möchten. Wer Jebsen für einen Spinner, Rechten oder Verschwörungstheoretiker hält – mit solchem Zuschreibungen hatten ihn die Medien sogleich diffamiert, als er als einer der ersten Journalisten kritische Fragen zur Coronapolitik stellte und sich um Aufklärung bemühte – wird sich das Video vermutlich nicht anschauen, verpasst aber möglicherweise etwas.

Jebsen, der Deutschland verlassen hat, weil ihm das Arbeiten hier unmöglich gemacht wurde, beschreibt, wie er das Land anlässlich eines Besuchs nach monatelanger Abwesenheit wahrnimmt und er findet es verändert vor.

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

Die 39. Woche, 2021

Wer zu lange ein Auge zugedrückt hat, wird erstaunt sein, wenn ihm beide plötzlich aufgehen.

(Søren Kierkegaard)



Veröffentlicht unter Aphorismus der Woche | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Zivilisation – quo vadis?

In den letzten Wochen erfasst mich immer mehr der Eindruck, dass die Zivilisation kurz vor ihrem Untergang steht. Alle positiven Errungenschaften der Menschheit werden peu à peu abgeschafft und das seit zwei Jahren in einem unglaublich beängstigenden Tempo.

Es fehlt grundsätzlich an Moral und Empathie, Ethiker verhalten sich unethisch und bekommen dafür Preise ebenso wie gerade die abgebrühtesten verlogenensten und korruptesten Wissenschaftler und Journalisten geehrt werden. Juristen und Ärzte verstoßen massenhaft gegen ihre Berufsehre – von der Politikerkaste will ich gar nicht erst reden. Hebammen zwingen Gebärenden Masken auf, Lehrer und selbst Eltern verhalten sich wieder im Sinne der schwarzen Pädagogik, quälen Kinder mit ständigen Tests, dem Tragen schädlicher Masken, reden ihnen Schuldgefühle ein, verwehren ihnen die ihnen zustehende Bildung und Bewegung, beschneiden ihre Freiheiten. Dabei behaupten sie noch dreist, die Kleinen fänden das alles gar nicht so schlimm und hätten sich schnell daran gewöhnt. Das ist besonders bei Lehrern erstaunlich, die immerhin über psychologische Grundkenntnisse verfügen und wissen müssten, warum Kinder auch den absurdesten Befehlen gehorchen. Und den Eltern ist offenbar nicht bekannt, dass ihre Schützlinge bedingungslos alles mitmachen, weil sie von ihrer Liebe abhängig sind – davon abgesehen scheinen sie auch kein Gespür mehr für die Befindlichkeit ihres Nachwuchses zu haben. Über Mütter, die statt ihrer Babys ihr Smartphone anschauen, hatte ich mich früher schon aufgeregt, nun kommt noch die Maskierung dazu. Denkt denn niemand über die Folgen nach? Offenbar nicht. Dazu wurde die Bedeutung des Begriffs Solidarität ins Gegenteil verkehrt.

All das erfolgt weitgehend ungestört von Protesten. Die Menschen verhalten sich wie eine abgestumpfte gleichförmige Masse, die in einer dumpfen Lethargie steckt und einer kollektiven Hypnose und Psychose zum Opfer gefallen ist. Sogenannte Intellektuelle und Philosophen schweigen oder plappern nach, was Journalisten und Politiker hören wollen. Das Denken hat ebenso ausgedient wie der gesunde Menschenverstand und die Intuition, die einem sagen würde, dass hier etwas nicht stimmt.

Gleichgültigkeit, Opportunismus, Dummheit, absoluter Gehorsam, Obrigkeitsdenken, Gewissenlosigkeit, psychische und physische Gewalt in ungeheurem Ausmaß, Sadismus, Denunziantentum und Gnadenlosigkeit haben Hochkultur, während die wahre Kultur immer mehr an Bedeutung verliert. Das Böse, das Totalitäre hat von der Menschheit (wieder einmal) Besitz ergriffen, diesmal weltweit. Und wer das anspricht und kritisiert, wer da nicht mitmachen will (es ist wohl eine Minderheit) wird diffamiert und ausgegrenzt.

Mir kommt es so vor, als habe sich der Mensch überlebt, als sei seine Zeit vorbei. Und tatsächlich scheint er sich ja gerade selbst abzuschaffen; beinahe könnte man den Eindruck bekommen, viele Menschen wollten gar nicht mehr leben, so klaglos lassen sie sich zur Schlachtbank führen. Wenn wir so weitermachen und es sieht ganz so aus, gibt es auch immer weniger, das es wert wäre, bewahrt und erhalten zu werden.

Bisher trug ich nur dieses diffuse Gefühl mehr oder weniger allein mit mir herum und fragte mich, ob ich nicht vielleicht übertreibe und zu schwarz sehe. Doch gerade stieß ich auf einen Artikel, in dem die französische Psychologin und Philosophin Ariane Bilheran ebenfalls vom Untergang der Zivilisation spricht. Und von dem Bösen, das gerade Hochkonjunktur hat. Andere vergleichen den momentanen Umbruch mit dem Untergang des Römischen Reiches, das nach Ansicht von Bilheran „nur“ eine Diktatur war im Unterschied zum heutigen weltweiten Totalitarismus.Wie auch immer:Es beruhigt mich zu wissen, nicht so allein zu sein mit meinen Gedanken. Hier das Interview mit Madame Bilheran:

https://www.rubikon.news/artikel/das-bose-benennen

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Alles auf den Tisch

Die Künstler sind wieder da. Einige von ihnen führen unter dem Hashtag allesaufdentisch Gespräche mit Wissenschaftlern, Politiker und anderen, um Klarheit über die Coronapolitik zu bekommen.

https://www.allesaufdentisch.tv/

https://kaisertv.de/2021/09/30/es-reicht-wir-muessen-reden/

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Willkür und Zensur…

… breiten sich immer mehr aus in dieser „Demokratie“. Wieder ein Medium, das unerwünscht war, weil es dem einheitlichen Narrativ der Mainstream-Propaganda zuwiderlief:

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Vor der Wahl

Gestern ließ die ARD in der Sendung „Gefragt – Gejagt“ schon mal die Hochrechnung des Wahlergebnisses von morgen durchlaufen, hörte aber nach CDU; SPD, FDP und AfD auf und blendete das dann wieder aus.

https://de.rt.com/inland/124643-seltsame-ereignisse-bei-ard-wahl/

Es soll angeblich ein technischer Test gewesen sein, der schiefgelaufen sei, wie sich Correctiv beeilte klarzustellen. Ach, sooo unprofessionall ist der Sender? Und die Zahlen hätte sich die ARD „ausgedacht“. Na, wer’s glaubt… Mitten in einer Sendung? Kaum wahrscheinlich und woher/warum haben sie ausgerechnet diese Zahlen genommen und keine einheitlichen oder Nullen? Vielleicht hat da ja jemand versehentlich oder absichtlich vorgegriffen? Oder sollte es der Verwirrung dienen oder dazu, bestimmte Parteien weiter nach vorn zu bringen? Nichts Genaues weiß man.

Abgesehen davon könnte ich mir ohnehin vorstellen in diesen Zeiten, dass das Ergebnis längst fest steht oder daran rumgebastelt wird, wobei es für mich keinen allzu großen Unterschied macht, wer von den drei Top-Kandidaten Kanzler wird und welche Koalition sich ergibt. Militärisch aggressiv zum Beispiel gebärden sie sich alle. Ich habe rotzdem gewählt, weil das mein Recht ist und ich das als Bürgerpflicht ansehe (leider per Briefwahl, was Fälschungen noch leichter macht), doch keine der hier gezeigten Parteien und erst recht nicht mehr die Grünen, die ich Jahrzehnte lang gewählt hatte sowie auch nicht die Linke, bei der ich vor acht Jahren mal mein Kreuz gemacht habe, während ich vor vier Jahren absolut ratlos war und dem Wahllokal ferngeblieben bin. Da mittlerweile viele Menschen die komische TV-„Panne“ gesehen haben, werden die Zahlen morgen sicher etwas anders ausfallen – das FDP-Ergebnis scheint mir auch zu hoch gegriffen. Youtube warnt jedenfalls schon mal prophylaktisch davor, das Wahlergebnis bzw. die Wahl selbst zu kritisieren. Ich verstehe gar nicht, warum…

Ach ja, bei den diesjährigen Bundestagswahlen gibt es nur noch von vier Wahlbeobachter aus 3 OSund nicht mehr 59 Wahlbeobachter aus drei OSZE-Ländern gegenüber noch 59 vor vier Jahren. Die Pressesprecher der Regierungen können dazu nichts sagen.

Was die Kritik an Russland angeht, sind sie aber groß und wissen was zu sagen. Deutschland ist ja dagegen ein demokratisches Land…

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Wichtige Infos zur Pandemie und zur Impfung

Ein Einblick in die Vernetzungen der an der sogenannten Corona-Pandemie beteiligten Akteure, aus dem sich ableiten lässt, wer davon profitiert – und es sind keineswegs nur die Pharmaunternehmen:
https://www.youtube.com/watch?v=iA–zyoA6Mc
Dazu das ausführliche Dokument:
https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2021/09/Netzwerkanalyse-Corona-Komplex.pdf

Ansonsten kommen einige der Lügen von Regierung und Medien nach und nach ans Licht, bisweilen verirrt sich auch ein Artikel in die Mainstreammedien, wie kürzlich in der Welt, aber leider hinter einer Bezahlschranke.

Die Lüge der überlasteten Krankenhäuser:
 https://reitschuster.de/post/im-corona-jahr-2020-klinik-bettenauslastung-auf-einem-allzeittief-von-673/

Pressekonferenz von Pathologen: undeklarierte bedenkliche Bestandteile in den sogenannten Impfstoffen:
https://odysee.com/@de:d/Pressekonferenz–Tod-durch-Impfung-Undeklarierte-Bestandteile-der-COVID-19-Impfstoffe:b

Direkt nach der Veröffentlichung auf Youtube wurde das Video gelöscht. Offenbar bekommen Drahtzieher und Regierungen Angst,dass deren Verbrechen an der Menschheit nach und nach herauskommen und reagieren mit noch mehr Zensur und Druck. Ein Beispiel:
https://www.rnd.de/politik/corona-wie-umgehen-mit-impfunwilligen-jetzt-hilft-nur-noch-eine-zermuerbungstaktik-3IONVNA4HZGEVJO55DAL4SN6ME.html

Oder auch: Und ewig grüßt das Murmeltier
https://www.rubikon.news/artikel/die-rki-betrugsmasche

Und Spahn versteigt sich darin, in übelster faschistischer Hetzmanier, Querdenker als potenzielle Mörder zu bezeichnen. Ziel ist es, die Gesellschaft noch mehr zu spalten und Ungeimpfte in die Ecke oder auch zum Pieks zu treiben. In anderen Ländern solidarisieren sich auch Geimpfte mit denen, die sich lieber davor schützen wollen, und viele – auch hier – bedauern bereits, sich die Spritze geben lassen zu haben in der irrigen Erwartung, das Leben würde dann wieder normal werden.

Auch wieder sehr lehrreich war die gestrige 71. Sitzung des Corona-Ausschusses:
https://www.youtube.com/watch?v=m3CyPbuOR08&t=357s
Auf der Seite http://www.corona-ausschuss.de kann man alle Interviews auch einzeln anschauen.

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heute Journal – Dokumentierte mediale Verwahrlosung — Neue Debatte

Dem Beitrag ist nichts hinzuzufügen außer: Tiefer kann ein Land, können Journaille und Politik kaum sinken.

form7

Hinterhof Russland? Durch die Umwertung geografischer Begebenheiten und nationaler Souveränitätsbereiche werden in einem Format des öffentlich-rechtlichen Fernsehens nach Art kriegsvorbereitender Propaganda die Nachrichten gestaltet. Ein Kommentar. Der Beitrag Heute Journal – Dokumentierte mediale Verwahrlosung erschien zuerst auf Neue Debatte.

Heute Journal – Dokumentierte mediale Verwahrlosung — Neue Debatte

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Kommentar hinterlassen

Die 38. Woche, 2021

Große Zeiten

Die Zeit ist viel zu groß, so groß ist sie.
Sie wächst zu rasch. Es wird ihr schlecht bekommen.
Man nimmt ihr täglich Maß und denkt beklommen:
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Sie wuchs. Sie wächst. Schon geht sie aus den Fugen.
Was tut der Mensch dagegen? Er ist gut.
Rings in den Wasserköpfen steigt die Flut.
Und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen.
Der Optimismusfink schlägt im Blätterwald.
Die guten Leute, die ihm Futter geben,
Sind glücklich, daß sie einen Vogel haben.
Der Zukunft werden sacht die Füße kalt.
Wer warnen will, den straft man mit Verachtung.
Die Dummheit wurde zur Epidemie.
So groß wie heute war die Zeit noch nie.
Ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung.

(Erich Kästner)

Veröffentlicht unter Aphorismus der Woche | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Über die Abschaffung des Verstands, Konsumdenken und Pasolini

Wie es der Titel schon sagt, behandelt der folgende Artikel eine große Bandbreite menschlichen Verhaltens mit kulturellen und historischen Anleihen. Lesenswert, kann ich nur sagen.

https://www.rubikon.news/artikel/ich-konsumiere-also-bin-ich

Auch die gegenwärtig nicht zu übersehende und stetig fortschreitende Infantilisierung der Gesellschaft ist eines der Themen, dir der Autor Hans-Jürgen Mülln behandelt Als ich vorhin wieder mehrere Passanten sah, die unentwegt auf ihr Smartphone starrten, wurde mir einmal mehr klar, warum die Menschen heute so sind, wie sie sind: Wer sich ständig mit banalen SMS, inhaltsleeren Kommentaren und Likes beschäftigt, kommt ja gar nicht mehr zum (Nach)Denken. Keine freie Minute, keine Muße, keine Reflexion, nirgends. Diese Mehrheit macht deshalb unkritisch alles mit und findet nichts dabei.

Das betrifft nicht nur die Corona-Politik. Doch dazu stieß ich vor ein paar Tagen auf einen Spiegel-Artikel, der mich zunächst sprachlos gemacht hat, was in diesen Zeiten nur noch selten geschieht, da ich mich mittlerweile über kaum etwas mehr wundere.

Die Redakteurin Nike Laurenz, geboren 1990, ist offenbar dem Corona- und Impfkult verfallen. Tatsächlich scheint der „kleine Pieks“ religiöse Qualitäten zu haben oder besser mangels Alternative zur einer Ersatzreligion mit sektenhaften Zügen mutiert zu sein. Und nein, der Text ist keine Satire:

https://www.spiegel.de/gesundheit/impfzentrum-hamburg-schliesst-wuerdigung-eines-historischen-ortes-a-df2b2a39-5a5d-40be-8a3d-72fe2ffd7b0b

Ich lese den Spiegel schon 20 Jahre nicht mehr, weil das Niveau immer mehr abfiel und die Journalisten ihrem Auftrag nicht mehr nachkamen, sondern bin zufällig über die Seite Coronadok darauf gestoßen:

So etwas darf also heute eine Spiegel-Redakteurin von sich geben, so eine unsägliche abgrundtief dumme und lächerliche Schmiererei wird auf die Leser losgelassen, deren Bildungsniveau und Verstand ja ebenfalls schon länger im Niedergang begriffen sind, was einige zustimmende Kommentare über ebenfalls tolle Pieksereignisse hübsch demonstieren. Und nur deshalb sind solche Artikel überhaupt möglich. Wie sich das weiterentwickeln wird, mag man sich gar nicht vorstellen.

Der kleine Pieks als Erlösung, als Event, als Bestätigung, zur gleichgesinnten Community zu gehören, wow! Diese Generation zeigt heute in den asozialen Medien stolz ihr Pflaster am Oberarm, sicher weil sich diese Influencer die letzte Zeit nicht mehr so einfach an Orten in aller Welt ablichten lassen und mit ihren instagrammable Selfies prahlen konnten. Da musste natürlich Ersatz her. Und er wurde gefunden, nein, von ganz oben geschickt. Aber mit der Weihung durch den Pieks, auf immer dokumentiert, dürfen sie ja nun wieder reisen, Tulpenfelder zertrampeln, die Natur in Asien, Norwegen, den Alpen und anderswo vermüllen und vor lauter Egokomsumgier auch mal versehentlich von Felsen fallen. Ich erkenne die Welt nicht wieder, sie ist nicht mehr meine. Ob sie noch zu retten ist?

Veröffentlicht unter Alltägliches/Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare